Was sind Serp-Snippets?

Aktualisiert am 4. August 2022

SERP = Search Engine Result Page (Suchergebnisseite)

Snippets sind kleine Textausschnitte aus einer Website, welche in den Suchergebnissen einer Suchmaschine angezeigt werden. Diese bestehen aus Titel (meta title), Beschreibung (meta description) und einer URL (Unterseite). Sie dienen als eine Art Vorschau auf das Suchergebnis und sollen im Idealfall einen Call-to-Action (CTA, Handlungsaufforderung) enthalten.

Serp-Snippet

Hier siehst du ein Serp-Snippet, das aus der URL, dem Site-Title & der Meta-Description gebildet wird. Diese Angaben befinden sich im HTML-Header der Seite und sind im Inhalt der Homepage für den User normalerweise nicht sichtbar.

Serp Snippet Aufbau
Ein Serp-Snippet

Serp-Snippet Aufbau

URL
Site-Title
Meta-Description

https://www…
<title=”Druckerpatronen
<meta name=”description=” Druckerpatronen

Google passt das Serp-Snippet an die Suchintention an

Wenn Google der Ansicht ist, dein Serp-Snippet ist zu allgemein oder würde ganz gut zu dieser oder jener Keywordkombi passen, dann zieht es sich eine für die Suche passende Description aus dem Content, z.B. aus dem Text innerhalb der Seite oder aus Überschriften.
So soll die Meta-Description der Ansicht von Google nach optimal zu der Fragestellung des Users passen (Suchintention), wie unten im Beispiel. Die Suchergebnisse wurden je nach eingegebener Suchanfrage angepasst, links siehst du die im Quelltext hinterlegten Meta-Angaben.

Beispiel für von Google angepasste Suchergebnisse

Warum ist die Meta-Description wichtig?

Stelle dir vor, das die Suchergebnis-Seite (SERP) einer Suchmaschine wie eine Art Schaufenster agiert und deinen Blick auf attraktive Produkte lenkt. Du kannst dich von deinen Mitbewerbern mit einer guten Serp-Snippet abheben und der/die User*in klickt vielleicht eher auf dein Serp-Snippet.

  • Die Metadaten beeinflussen stark, ob der User ein bestimmtes Suchergebnis der SERP anklickt oder nicht
  • Daher sollten der Title und die Beschreibung möglichst aussagekräftig verfasst sein präzise auf den Punkt kommen
  • sinnvolle Platzierung relevanter Keywords in Title und Description
  • Title wichtiger & direkter Rankingfaktor, Description zählt nicht primär für das Google Ranking

 

Wie sieht eine gute Meta-Description aus?

Kennst du AIDA? Attention, Interest, Desire, Action = Aufmerksamkeit, Interesse, Wunsch und Handlung. Die Meta-Description ist der erste Hinweis auf den Inhalt deiner Homepage, damit kannst du den Suchenden auf deine Website führen, also auf dein Produkt.

Druckerpatronen: Serp Snippet AIDA
Tintenmarkt: Serp-Snippet mit AIDA und Ascii-Symbolen
  • Attention / Aufmerksamkeit
    “Druckerpatronen kaufen ohne Risiko”, macht mich aufmerksam. Das Häkchen ✓  suggeriert uns: okay!
  • Interest / Interesse
    “Auf Rechnung” “geringe Versandkosten” “schnelle Lieferung”, das ist das was ich will, weckt meine Interesse
  • Desire / Wunsch, Sehnsucht
    Schnelle und preiswerte Lieferung, hier ist der Schnäppchenjäger in mir adressiert – Paypal Käuferschutz und Trusted Shop zertifiziert – hier kann ja gar nichts schief gehen!
  • Action / Handlung
    Kaufen ohne Risiko – okay, genau das mache ich jetzt

Warum ändert Google & Co. den Inhalt meiner Meta-Tags?

Mitte August 2021 begannen SEO-Experten, Änderungen bei den Snippet-Überschriften zu bemerken. Ende August bestätigten Google-Mitarbeiter offiziell ein Update des Überschriften-Algorithmus. Laut Google sollen die neuen Snippet-Titel den Inhalt der Seite besser beschreiben.

  1. Grund: Google empfindet den Title und die Meta-Description als unpassend zum Inhalt
  2. Grund: Google will das Serp-Snippet passgenauer auf die Keyword-Anfrage gestalten

Das alles passiert automatisch, nach Google-eigenen Algorithmen. Das Ziel ist, die Suchintention des Users besser zu befriedigen.

Verschiedene Suchmaschinen, unterschiedliche Meta-Descriptions

Bei Google gilt: Bei 990 Pixeln (Desktop) beziehungsweise 1.300 Pixeln (Mobile) liegt die maximale Länge der Meta-Description. Bing macht es anders, es nimmt – je nach Inhalt und Intention des Suchenden – die Überschriften und ein bisschen Text nach dieser Überschrift und listet diese auf. Hier die Original-Homepage: https://fritzguide.com/top-sehenswuerdigkeiten-und-attraktionen-in-berlin/

Die selben Keywords: “Sehenswürdigkeiten Berlin” in beiden Suchmaschinen führt zu folgenden Serp-Snippets

Serp-Snippet Google
Serp-Snippet Google
Serp-Snippet Bing
Serp-Snippet Bing

Die im Quelltext hinterlegten Informationen sehen jedoch anders aus – auch hier behalten sich beide Suchmaschinen vor, eine eigenes Snippet zu schaffen:

Der Quelltext des Serp-Snippet
Der Quelltext des Serp-Snippet sieht eigentlich so aus

Wie kann ich beeinflussen, dass mein Serp-Snippet nicht geändert wird?

Beim Schreiben “schöner” Meta-Angaben für Seiten ist es wichtig, daran zu denken, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sie genau so in den Suchergebnissen von Google erscheinen, deutlich gesunken ist.

D.h. du überwachst und prüfst regelmäßig, ob deine Website in den Suchergebnissen anzeigt wird und änderst ggf. den Inhalt. Du prüfst den Titel auf Relevanz in Bezug auf den Inhalt und achtest darauf, das er nicht mit Keywords überladen ist.

Du kannst versuchen – Erfolg nicht garantiert – bessere Site-Title & Meta-Descriptions zu schreiben

  • Werde genau, bleibe nicht in allgemeinen Floskeln – also z.B. anstatt “Webdesign Berlin” “Was kostet eine Homepage in Berlin?”
  • Die Meta-Angaben sollten passgenau zum Inhalt passen
  • Vielleicht fällt dir eine gute Frage ein, die du im Seiten-Titel stellst und im Content beantworten kannst

Unsere Algorithmen sind darauf ausgerichtet, die bestmöglichen Ergebnistitel anzuzeigen. (..)
– Google Webmaster Help

 

 

3 Gedanken zu „Was sind Serp-Snippets?“

Schreibe einen Kommentar