Featured Article

Nützliche Plugins für WordPress

Diese Liste von nützlichen Plugins für WordPress wird regelmäßig aktualisiert – ich gebe WordPress-Unterricht für einen Weiterbildungträger in Berlin und manches fliegt beim Update raus, kommt hinzu oder wird ergänzt. So wenig Plugins wie nötig, das ist die Empfehlung. Aber manchmal kommt man ohne diese Unterstützung einfach nicht weiter… Bedenke, dass bei vielen Kauf-Themes unendlich… Read More »

WordPress vom Unterverzeichnis ins Hauptverzeichnis umziehen

Falls eine WordPress Konfiguration folgende SEO-ungünstige Adresse hat: domain.de/Wordpress/hier kommt der Inhalt Das Ziel: WordPress ohne Unterverzeichnis aufrufen und die Installation im eigenen Verzeichnis /wordpress behalten. WordPress: index.php aus Unterverzeichnis ins Hauptverzeichnis Die index.php aus deinem Verzeichnis wordpress in das nächsthöhere kopieren: /Wordpress/index.php -> /index.php In dieser Datei änderst du die letzten Zeile require( dirname( __FILE__ )… Read More »

Aus WordPress Beiträgen ein druckbares PDF-Layout exportieren

Um z.B. einem Newsletter ein PDF anzuhängen, in dem eine Übersicht der aktuellen Beiträge, oder ein vollständiger Beitrag oder Seite mitgeschickt werden soll, kann man das Plugin Printable PDF Newspaper nutzen, hiermit wird ein optisch ansprechendes Dokument erzeugt, das so aussehen kann: Das erzeugte WordPress PDF … sieht schonmal super aus! Kleine Einschränkung: das Et-Zeichen… Read More »

Was ist neu in WordPress 5.2?

Am 7. Mai 2019 wurde WordPress 5.2 „Jaco“, benannt nach dem Jazzmusiker Jaco Pastorius, der Öffentlichkeit vorgestellt. Neue Funktionen in diesem Update machen es einfacher, die Website zu reparieren, sollte etwas schief gegangen sein. Mir gefällt am besten, dass im Falle eines Fehlers nach einem Update das Standardtheme greift und ich WordPress bedienen kann. Jedem ist… Read More »

WordPress PHP memory limit erhöhen

Auf  3 Weisen kannst du auf deine WordPress-Dateien zugreifen und bearbeiten. 1. Durch wp-config.php Dies ist der einfachste und sicherste Weg. Finde im WordPress-Stammverzeichnis die Datei wp-confing.php. Diesen Code define(‚WP_MEMORY_LIMIT‘, ’96M‘); direkt vor dieser Zeile einfügen: /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */ Auch 128M, 256M sind möglich, wenn der Provider dies erlaubt. 2.… Read More »