Kategorie-Archive: DSGVO & WordPress

Du findest hier einen Überblick über WordPress, Einbindungen von Plugins und Videos – YouTube & Vimeo und die damit verknüpften Themen, den Datenschutz und die DSGVO betreffend.

Emojis deaktivieren – WordPress schneller machen & DSGVO-Konform

Du solltest auf jeden Fall die Emojis deaktivieren, weil diese sowohl Ladezeiten der Homepage verlangsamen, als auch nicht DSGVO-Konform sind. Seit der WordPress 4.2  gibt es eine Funktion, die Emojis über externe Server in den Head-Bereich einer jeden WordPress Website lädt. Somit landen die IP-Adressen derjenigen, die eine solche Website besuchen, auf diesen externen Servern.… Weiterlesen »

SSL – was ist das

SSL steht für Secure Sockets Layer. Das ist ein Sicherheitsprotokoll, das sicher stellt, dass Daten mit einer verschlüsselten Verbindung im WWW übertragen werden. Es ist im Wesentlichen ein Weg, einen sicheren Kanal herzustellen zwischen Verbindungen, z.B. von deinem Computer zu meiner Homepage oder innerhalb eines Netzwerkes. Erkennen kannst du eine verschlüsselte Verbindung an dem grünen… Weiterlesen »

Cookies – prüfen ob die Homepage Cookies verwendet

Eigentlich setzt jede Website Cookies. Standard Cookies sind sogenannte Session Cookies, die nach dem Verlssen der Homepage wieder gelöscht werden. Andere verfolgen dauerhaft dein Nutzerverhalten auf der besuchten Homepage oder sorgen dafür, dass im Warenkorb deine gesammelten Artikel auch noch beim nächsten Besuch vorhanden sind. Auch YouTube-Videos oder Vimeo-Videos setzen Cookies, weshalb du hier auch die… Weiterlesen »

Was sind Cookies überhaupt?

Es gibt gute und nicht so gute Cookies Gute: Die Session Cookies Verlässt du die Internet Seite, beendest du deine Session also, wird der Session Cookie gelöscht. Session Cookies sind beim Surfen hilfreich und unabkömmlich. Zum Beispiel speichern sie Login-Daten, so dass du dich auf Homepages, auf denen du eingeloggt bis, nicht dauernd neu anmelden… Weiterlesen »

Google Fonts datenschutzkonform einbinden am Beispiel WordPress

Immer, wenn du eine Website aufrufst, die Google Fonts eingebunden hat, werden die benötigten Schriften vom Google Server geladen oder es wird ein Kontakt zu Google Servern hergestellt, wobei sich „erkundigt“ wird, ob es eine Veränderung der Fonts gegeben hat. Hierbei werden unter anderem IP-Adressen ausgelesen und gespeichert. Vorher: vorinstallierte Google Fonts deaktivieren bei WordPress… Weiterlesen »