Was ist neu in WordPress 5.2?

By | 15. Mai 2019

Am 7. Mai 2019 wurde WordPress 5.2 „Jaco“, benannt nach dem Jazzmusiker Jaco Pastorius, der Öffentlichkeit vorgestellt. Neue Funktionen in diesem Update machen es einfacher, die Website zu reparieren, sollte etwas schief gegangen sein.

Mir gefällt am besten, dass im Falle eines Fehlers nach einem Update das Standardtheme greift und ich WordPress bedienen kann. Jedem ist wohl mal das Herz stehengeblieben beim „Weißen Bildschirm des Todes“.

Website Zustand - WordPress 5.2

Website Zustand – WordPress 5.2

Zustand der Website

Aufbauend auf den in 5.1 vorgestellten Funktionen von Site Health fügt diese Version zwei neue Seiten hinzu, um häufige Konfigurationsprobleme zu beheben. Es fügt auch Platz hinzu, wo Entwickler Debugging-Informationen für Site Maintainer einbinden können.

PHP-Fehlerschutz

Mit diesem administratororientierten Update kann man schwerwiegende Fehler sicher beheben oder verwalten. Es bietet eine bessere Handhabung des sogenannten „White Screen of Death“ und eine Möglichkeit, in den Recovery-Modus zu gelangen, der fehlerverursachende Plugins oder Themen unterbricht.

Verbesserungen für alle

Aktualisierungen der Barrierefreiheit
Eine Reihe von Änderungen arbeiten zusammen, um die Kontext-Wahrnehmung und den Tastatur-Navigationsfluss für diejenigen zu verbessern, die Screenreader und andere unterstützende Technologien verwenden.

Neue Dashboard-Symbole
Dreizehn neue Symbole, darunter Instagram, eine Reihe von Symbolen für BuddyPress und gedrehte Erdsymbole für die globale Einbindung.

Plugin-Kompatibilitätsprüfungen
WordPress ermittelt nun automatisch, ob die PHP-Version der Website mit installierten Plugins kompatibel ist. Wenn das Plugin eine höhere Version von PHP benötigt, als die Homepage derzeit verwendet, kann man es aktivieren, um mögliche Kompatibilitätsfehler zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.