Google Drive – .CSV-Datei importieren

Aktualisiert am 24. August 2022

Ich zeige dir, wie du eine .csv-Datei in eine Google Drive Tabelle importieren und danach mit der Filterfunktion für die Weiterbearbeitung bearbeiten kannst.

Hier findest du deine Schaltzentrale bei Google Drive drive.google.com/drive/my-drive – Voraussetzung: du bist mit deinem Google Konto eingeloggt.

Du kannst z.B. mit Google Drive die gesammelten Daten

  • aufbewahren
  • ordnen
  • sortieren
  • Arbeitsergebnisse sichtbar machen
  • Ideen und Vorschläge sammeln

Viele SEO-Tools, wie z.B. auch Ubersuggest und Screaming Frog erlauben, die recherchierten Daten als CSV-Tabelle zu exportieren. CSV ist ein bestimmtes Tabellenformat, dass erst in die Zellen einer Tabelle importiert werden muss. Öffnest du diese .csv-Datei einfach über Excel, werden dir alle Informationen ohne Abstände und Formatierungen angezeigt.

.CSV in Google Drive importieren – in Bildern

Wenn du dich entscheidest, Google Drive zu nutzen, kannst du die recherchierten Daten sammeln und auch deinem Kunden oder Kollegen zur Ansicht oder zum Bearbeiten zur Verfügung stellen.

Du siehst, wie ich eine Datei importieren, diese dann mit einem Filter versehe (wie bei Excel) und danach meine Tabelle aufbereiten kann – die nächsten Arbeitsschritte planen.

Allgemein: Dateien hochladen

Du kannst in Google Drive beliebige Dateien speichern, auch Bilder, Zeichnungen oder Videos. Ich beschreibe hier nur die Möglichkeit, Dateien über den Browser (also Chrome, Safari, Firefox etc.) zu laden:

  1. Du bist auf Google Drive
  2. Neu >> Dateien hochladen oder >> Ordner hochladen und
  3. wähle die gewünschte Datei oder den gewünschten Ordner aus.
  4. Öffnen >>

Die aktuelle  Version von Chrome oder Firefox versteht auch Drag&Drop

Google Drive - Dateien hochladen
Dokumente, Bilder oder Videos auf Google Drive laden

 

1 Gedanke zu „Google Drive – .CSV-Datei importieren“

Schreibe einen Kommentar